arrow down Zurück

PIN. Sneak Preview Kiki Smih

Lithographie mit Vergoldung auf Arches Cover White-Papier, 551 x 764 mm / Staatliche Graphische Sammlung München, Schenkung der Künstlerin / © Kiki Smith, courtesy Pace Gallery

In der Staatlichen Graphischen Sammlung eröffnet heute Abend Kiki Smith' eindrucksvolle Einzelausstellung "Touch. Prints by Kiki Smith". Gut eine Stunde vor der regulären Eröffnung haben wir in Anwesenheit der Künstlerin die Möglichkeit, ihre Ausstellung als Erste zu sehen und über diese mit ihr und Dr. Michael Hering zu sprechen. Anlass der Ausstellung ist eine außerordentlich großzügige Schenkung der New Yorker Künstlerin: Kiki Smith (geb. 1954 in Nürnberg) hat ihr gesamtes ediertes druckgraphisches Lebenswerk – Hunderte von Einzelblättern, Portfolios sowie illustrierte Bücher, die seit Mitte der achtziger Jahre bis heute entstanden – der Graphischen Sammlung zukommen lassen. Das editierte druckgraphische Œuvre der Künstlerin ist somit weltweit einzig in München umfassend vertreten. Das thematisch breit gefächerte Werk der Künstlerin befasst sich mit dem menschlichen Körper, der Tier- und Pflanzenwelt sowie mit Naturphänomenen und Märchen, wobei sie die Identität der Frau, die Unschuld der Kindheit oder das Verhältnis zwischen Mann und Frau hinterfragt. Nach der großen Retrospektive im Haus der Kunst eröffnet die Ausstellung der Graphischen Sammlung einen intensiven Blick auf eine weitere Facette der Arbeit einer der wichtigsten Künstlerinnen der Gegenwart.

Weitere Infos zur Ausstellung