arrow down zurück

Los 22 | LIVE AUKTION

GEORG BASELITZ

*1938 in Deutschbaselitz, Sachsen lebt und arbeitet am Ammersee, bei Salzburg/Österreich, in Basel/Schweiz und Imperia/Italien

SALZBURGER GRÜN, 2020

Tusche und Gouache auf Papier
199,6 × 149,6 cm
Signiert und datiert auf der Vorderseite

Galeriepreis: inkl. gesetzl. MwSt. € 232.000,–

Eingeliefert von Georg Baselitz

© Georg Baselitz 2020
Foto: Jochen Littkemann

Hören Sie den Audiobeitrag zum Werk:


 

HIER MITBIETEN

 

Bereits in der seit 1965 entstandenen Werkgruppe der „Helden“ beschäftigte sich Baselitz mit der Verletzbarkeit des menschlichen Körpers. In den Gemälden und Zeichnungen der letzten Jahre stellt er die eigene und die Gestalt seiner Frau Elke in den Mittelpunkt seines Schaffens. Anders als in den pastos gemalten frühen Arbeiten wirkt der Körper nun immateriell, ein Liniengespinst, fragil und durchlässig, Bedingtheiten des menschlichen Daseins ausgesetzt. Einen Kontrapunkt und stabilisierenden Rahmen setzt dagegen das leuchtende Grün mit seinen Assoziationen der zyklischen Erneuerung in der Natur. Vergangenheit und Aktualität, das Schöpferische und das Zerstörerische, das Private und das Öffentliche verbinden sich im Spätwerk des Künstlers zu einem die Betrachtung immer wieder neu herausfordernden Geflecht. 

  • Gemäldehaft große Arbeit  des Künstlers von musealer  Qualität 
  • 2018 großzügige Schenkung  des Künstlers zu Ehren seines  langjährigen Sammlers und  Wegbegleiters S.K.H. Herzog  Franz von Bayern an die  Bayerischen Staatsgemäldesammlungen 
  • Zahlreiche Ehrungen, u.a.:  Goslarer Kaiserring (1986);  Ehrenmitgliedschaft der Royal  Academy of Arts, London  (1999); Praemium Imperiale,  Tokio (2004), sowie Aufnahme  in die Académie des BeauxArts, Paris (2019
  • Einzelausstellungen in  bedeutenden Institutionen  weltweit, allein seit 2018 in:  Fondation Beyeler, Riehen;  Kunstmuseum Basel; Hirshhorn Museum and Sculpture  Garden, Washington, D.C.;  Musée Unterlinden, Colmar;  Staatliche Kunstsammlungen  Dresden; Gallerie dell’Accademia, Venedig 

 

 

Weitere Infos: 

 

Galerie Thaddaeus Ropac (div. Videos) 

 

Video-Beitrag BR24: Schenkung an die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen zu Ehren von Herzog Franz (Facebook)