arrow down zurück

Los 35 | LIVE AUKTION

JEFF KOONS

*1955 in York, Pennsylvania/USA
lebt und arbeitet in New York/USA

BALLOON DOG (ORANGE), 2015

Porzellan
26,7 x 26,7 x 12,7 cm
Edition AP 12/2.300 + 50 AP
Signiert und nummeriert auf der Rückseite

Galeriepreis: inkl. gesetzl. MwSt. € 11.200,–

Eingeliefert von Jeff Koons

©Jeff Koons

HIER KÖNNEN SIE MITBIETEN

 

PIN. dankt den American Patrons of the Pinakothek für die Unterstützung bei der Abwicklung der Einlieferung

Im September dieses Jahres war Jeff Koons in München, um sein neues Projekt mit BMW vorzustellen. Die Präsentation fand in der Pinakothek der Moderne statt. Koons, der die Münchner Museen sehr schätzt, sagte spontan zu, die PIN. Auktion zu unterstützen. Sein populäres, einflussreiches und gefeiertes Œuvre stellte von Anfang an den traditionellen Kunstbegriff in Frage. Sein Ansatz, Alltagsgegenstände durch dramatische Veränderungen von Material, Maßstab und Bedeutung in augenfällige Ikonen zu verwandeln, hat zu einigen der innovativsten Werke unserer Zeit geführt. Koons schöpft aus unzähligen kunsthistorischen Quellen, wie den Readymades von Marcel Duchamp und der durch Andy Warhol berühmt gewordenen Pop Art. Das Thema Kunstgeschichte zieht sich wie ein roter Faden durch sein Werk, ob Koons nun Fundstücke auf die Ebene der klassischen Kunst hebt oder Werke in der Art barocker Skulpturen und Gemälde schafft.

Exemplarisch für seine Kunst ist die zwischen 1994 und 2000 entstandene monumentale Skulptur „Balloon Dog“ in den Farben Rot, Blau, Gelb, Orange und Magenta, die sich in den besten Kunstsammlungen der Welt befindet. Auf den ersten Blick ähnelt sie einem manuell gedrehten Luftballontier, wie es Clowns auf einer Geburtstagsfeier formen. Es geht um Feiern, Kindheit, Farbe und Einfachheit. Aber für den Künstler ist es auch ein trojanisches Pferd – mit der Tiefgründigkeit einer antiken Skulptur.

1995 verwandelte Jeff Koons erstmals den großformatigen „Balloon Dog“ in eine limitierte Auflage aus Porzellan. Für das hochkomplexe Projekt „Balloon Dog (Orange), 2015“ arbeitete Jeff Koons mit der französischen Porzellanfirma Bernardaud zusammen und sparte bei der Umsetzung des ikonischen Hundes in Porzellan kein Detail aus. Mit dieser skulpturalen, limitierten Auflage ermöglicht Koons den Liebhabern des „Balloon Dog“, ein Stück Kunstgeschichte mit nach Hause zu nehmen.

  • Seltener Artist’s Proof aus der limitierten Porzellan-Edition
  • Koons ist weltweit in über 50 renommierten Museen, Stiftungen und Kultureinrichtungen vertreten
  • 2019 wurde Koons’ „Rabbit“ (1986) für 91 Millionen Dollar versteigert und brach damit den Rekord für das teuerste Werk eines lebenden Künstlers, das bei einer Auktion verkauft wurde

 

„My work is a support system for people to feel good about themselves.“
Jeff Koons, 2001

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weiterführende Informationen

 

Aktuelles Interview mit Jeff Koons über seine Arbeit - YouTube

- Ankunft der Arbeit in der Pinakothek der Moderne - Video

 

 

Bitte beachten Sie unsere AGBs für die Live-Auktion