KINDER KÖNNEN KUNST

„Kinder können Kunst…“ ist ein offenes Kinderprogramm, für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren, das seit September 2017 jeden Sonntag in der Pinakothek der Moderne angeboten wird. Ziel ist, die Teilnehmer in der Auseinandersetzung mit ausgewählten Exponaten zu eigener Kreativität anzuregen. In den Workshops, die von erfahrenen Kunstvermittlerinnen betreut werden, arbeiten die Kinder zu wöchentlich wechselnden Themen wie Tiere oder Bewegung. Die Kinder werden mit auf eine Reise in die Welt der Kunst, der Architektur und des Designs genommen – ein Abenteuer, das ihren Eltern gleichzeitig die Chance bietet, das Museum in ihrem eigenen Rhythmus zu besuchen.

Aufgrund des Lockdowns im letzten Jahr und der Schließung der Museen wurde das Programm in der ersten Jahreshälfte 2021 als wöchentlicher Online-Workshop angeboten. Die interaktiven Workshops erfreuten sich höchster Beliebtheit und führten trotz dieser „kontaktarmen“ Zeit zu digitalen Begegnungen mit Teilnehmenden aus der ganzen Welt. In den Sommermonaten konnte „Kinder können Kunst…“ dank geringerer Infektionsgefahr im Außenbereich und in den Wintermonaten unter sorgfältiger Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder analog im Museum stattfinden. Basierend auf den positiven Erfahrungen aus der digitalen Durchführung, findet „Kinder können Kunst…“ darüber hinaus inzwischen zusätzlich einmal im Monat digital statt.

WEITERE INFORMATIONEN UND TERMINE arrow down

KINDER KÖNNEN KUNST Foto: Falk Kagelmacher

PIN. und die Pinakothek der Moderne danken der Allianz Deutschland AG herzlich für die großzügige Unterstützung des Programms.

Allianz

SOMMERFERIENPROGRAMM

In den Sommerferien lädt die Pinakothek der Moderne jedes Jahr mehrere Wochen zu einem Ferienprogramm für Kinder ein. Dabei können Kunstschätze entdeckt, Originale erlebt und auch verschiedenste künstlerische Techniken ausprobiert werden. Bei gutem Wetter stehen Ausflüge ins Kunstareal sowie abwechslungsreiche Spiele im Freien auf dem Programm. Zum Abschluss wird eine eigene Ausstellung konzipiert und präsentiert.

Das Sommerferienprogramm richtet sich an Kinder aus verschiedenen gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Hintergründen. Durch gemeinsame Aktivitäten und Erlebnisse wird ein starkes Gemeinschaftsgefühl entwickelt und der gegenseitige Austausch gefördert. 

Weitere Informationen finden Sie jedes Jahr ab Mai auf der Homepage der Pinakothek der Moderne. 

Homepage der Pinakothek der Moderne arrow down

SOMMERFERIENPROGRAMM

PIN. und die Pinakothek der Moderne danken der Stiftung Accanto und der Beisheim Stiftung herzlich für die großzügige Unterstützung des Programms.

PIN.OCCHIO

Mit PIN.occhio wurde 2012 ein Kunstvermittlungsprojekt in der Pinakothek der Moderne initiiert, das sich an Kinder aus sozial benachteiligten Familien richtet. Ziel des Projektes ist es, Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren einen spielerischen Zugang zur Kunst zu ermöglichen und sie an das Museum als selbstverständlichen Ort der Begegnung, des Erlebens und des Lernens heranzuführen.

Die Teilnahme an dem Programm ist kostenfrei, die Auswahl der teilnehmenden Kinder erfolgt in Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten in Hadern, Milbertshofen, Trudering, Giesing und Hasenbergl sowie weiteren Stadtteilen in München. Die Gruppen werden in die Ausstellungsräume und die Werkstatt der Pinakothek der Moderne eingeladen und entdecken dort die vier Sammlungen des Museums mit ihren vielen Schätzen.

Die Termine gestalten sich wie ein kleines Abenteuer. Über Experimente mit Farbe, Material und Form lernen die Kinder Kunst und künstlerische Prozesse kennen. Die Begegnung mit den Originalen im Museum fördert dabei die kreative Ausdruckskraft und das sinnliche Erfahren. Die künstlerischen Prozesse stärken soziale und kognitive Kompetenzen wie Wahrnehmungsfähigkeit, Artikulation, Kreativität und Teamgeist.

In der Zeit des Lockdowns wurde ein Film gedreht, der den Kindern virtuell, mit praktischen Spielen und Praxisaufgaben das Museum nahebringt. Ab dem Frühjahr 2021 konnten PIN.occhio-Gruppen wieder in ihren Einrichtungen besucht werden, und seit Oktober 2021 kommen wieder Gruppen ins Museum. Der Film als zusätzliche Einheit im Vorfeld ist geblieben. So beschäftigen sich die Kinder schon intensiv mit dem Museum, bevor sie es das erste Mal besuchen.

WEITERE INFORMATIONEN UND TERMINE arrow down

PIN.OCCHIO

PIN.occhio wird ermöglicht von der Beisheim Stiftung, der Stiftung Pinakothek der Moderne und PIN.

KUNST UND SPIELE

Kunst und Spiele richtet sich in erster Linie an Kita-Gruppen mit Kindern von 2 bis 5 Jahren, denen auf spielerische Art und Weise erste Schritte ins Museum ermöglicht werden. Bedingt durch strenge Hygienevorschriften konnten Kindergruppen erst im Sommer 2021 wieder an einem Projekt vor Ort teilnehmen. Kitas, die das Angebot aufgrund der Beschränkungen nicht wahrnehmen konnten, konnten ein „To-Go-Paket“ mit vielen Geschichten und Anleitungen zum Basteln und Spielen zu einer Auswahl an Werken der Pinakothek der Moderne kostenlos anfordern. Darüber hinaus wurde anhand von fünf Videobeiträgen eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen, das Museum für Kleinkinder erfahrbar zu machen. Seit April 2021 gibt es „Kunst und Spiele“ nun auch als öffentliches Format, das Kleinkindern in Begleitung eines Erwachsenen ohne Kita-Verbund zugänglich ist.

WEITERE INFORMATIONEN UND TERMINE arrow down

KUNST UND SPIELE

PIN. und die Pinakothek der Moderne danken der Hackenberg Stiftung herzlich für die großzügige Unterstützung des Programms.