Freunde der
Pinakothek der Moderne e.V.

„LET ́S PARTY 4 ART.“

FÖRDERZIELE 2016

Zum 14. Mal bereits findet die legendäre PIN. Party mit seiner international beachteten Auktion statt. Das wichtigste Ziel des Fests besteht darin, die Pinakothek der Moderne und das Museum Brandhorst bei ihren Projekten zu unterstützen. Im vergangenen Jahr erbrachte das Fest Spenden in Höhe von einer Million Euro – ein großartiges Ergebnis, das allen vier Museen unter dem Dach der Pinakothek der Moderne und dem Museum Brandhorst zugutekam. Hierfür sind wir außerordentlich dankbar, denn die zuverlässige Unterstützung durch PIN. bietet uns eine höchst willkommene Planungssicherheit. Die großzügigen Spenden im Rahmen der PIN. Party leisten hierzu einen essenziellen Beitrag.

Ausstellungen

Für das laufende Jahr hat PIN. frühzeitig seine großzügige Unterstützung für insgesamt neun Projekte aller vier Museen in der Pinakothek der Moderne sowie des Museums Brandhorst fest zugesagt. Darunter befinden sich die drei Sammlungspräsentationen der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, „RESET. Die Sammlung Moderne Kunst 2016“, „Schiff Ahoy – Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Brandhorst“ und „Cy Twombly: In the Studio“ sowie die Studioausstellung „Araki:Tokyo“. Des Weiteren wurden bzw. werden die Ausstellungen „Karel Appel – Zeichnungen“ und „Gert & Uwe Tobias: Grisaillen“ der Staatlichen Graphischen Sammlung sowie zwei Ausstellungen des Architekturmuseums gefördert: „World of Malls. Architekturen des Konsums“ und „Francis Kéré. Radically simple“. Die Ausstellung „Werner Aisslinger. House of Wonders“ für die Paternoster-Halle der Neuen Sammlung findet gleichfalls Unterstützung durch PIN. Und schließlich zählt auch das Schaudepot der Neuen Sammlung zu den Förderprojekten dieses Jahres.

Erwerbungen

Die Erwerbung von Kunstwerken liegt PIN. besonders am Herzen. Dies freut uns ganz außerordentlich, denn auch 2016 ist unsere Liste der Wünsche lang: Das mobile Haus „Futuro“ von Matti Suuronen, Gemälde von Siegfried Anzinger und Amelie von Wulffen, Zeichnungen von Karel Appel, Santiago Sierra und Gert und Uwe Tobias, Fotografien von Thomas Demand, Inga Kerber und Ricarda Roggan und – in Vorausschau auf ein Ausstellungsprojekt im Jahr 2019 – ausgewählte Positionen zur deutschen Fotografie. All diese Werke bereichern die Bestände unserer Sammlungen oder setzen neue Akzente.

Kunstvermittlung

Wir sind dankbar, dass PIN. auch ein zentrales Anliegen der Stiftung Pinakothek der Moderne teilt und vielfältig unterstützt – die Kunstvermittlung. 2016 sind es weiterhin die beliebten Programme PIN.OCCHIO für Hortkinder aus kunstfernen Milieus. Neu hinzugekommen ist die Förderung des interkulturellen Programms YES, WE‘RE OPEN!, dessen erste Staffel mit den Projekten Kunstwerkraum und TOGETTHERE_fACTory mit einer Performance im Juni auf der großen Treppe der Pinakothek der Moderne vor mehr als 2.000 Menschen seinen Höhepunkt gefunden hat.

Liebe Freundinnen und Freunde der Pinakothek der Moderne, verehrte Gäste der PIN. Party, wir freuen uns auf das gemeinsame Fest und laden Sie ein, bei der Auktion tatkräftig mitzusteigern! Tragen Sie auf Ihre Weise dazu bei, dass die Pinakothek der Moderne und das Museum Brandhorst auch weiterhin lebendige, qualitätsvolle und weltoffene Häuser bleiben.

Die Direktoren der vier Museen in der Pinakothek der Moderne

Michael Hering, Staatliche Graphische Sammlung
Andres Lepik, Architekturmuseum der TU München
Bernhard Maaz, Bayerische Staatsgemäldesammlungen – Sammlung Moderne Kunst und Museum Brandhorst
Angelika Nollert, Die Neue Sammlung – The Design Museum